Donnerstag, 14. November 2019 - kl. 12:00

Wintermatten aus 78 % recycelten Materialien stärken nachhaltiges Bauen

Nachhaltiges Bauen fängt bei den Wintermatten an. Die Matten von Combitherm bestehen zu 78 % aus recycelten Materialien.

Die Baubranche legt zunehmend Wert auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz. Dieses Denken hält mittlerweile überall auf Baustellen Einzug und sowohl Investoren als auch Bauherrn erwarten, dass Berater und Unternehmer nachhaltige Lösungen für den Bau liefern.

In diesem Rahmen bieten sich die Wintermatten von Combitherm optimal an, um Betonböden, Giebel und Wände gegen die winterliche Kälte zu isolieren. Im Gegensatz zu anderen Isolierprodukten bieten die Wintermatten von Combitherm nämlich zwei entscheidende Vorteile: Sie sind robust und können mehrmals genutzt werden – und sie basieren auf recycelten Materialien.

„Ganze 78 % der Füllung unserer Wintermatten bestehen aus Granulatfasern, die aus PET-Flaschen gewonnen werden – sprich, aus Wasser- und Softdrinkflaschen. Dadurch endet der Kunststoff nicht in der Natur oder in den Weltmeeren, sondern kann immer wieder aufs Neue als Isoliermaterial genutzt werden. Ein Kilo Granulat enthält ganze 60 leere Plastikflaschen, die ansonsten auf dem Müll landen würden“, sagt Jens Elisius Christensen, Verkaufsleiter bei Combitherm. 

Produkt mit vielen Vorteilen

Das Füllmaterial nennt sich Polywool, und wird in Deutschland hergestellt – und bietet viele Vorteile, wie der Verkaufsleiter berichtet:

„Das Material wiegt nicht viel, so dass die Wintermatte von nur einer Person gehandhabt werden kann. Es ist frei von Chemikalien und enthält keine Mineralfasern – daher sind bei der Anwendung der Matten weder Handschuhe noch Atemschutz erforderlich und auch für Allergiker besteht kein Risiko. Und zu guter Letzt saugen sie kein Wasser auf. Das bedeutet, dass sich wieder Schimmel noch Bakterien in den Matten entwickeln können, außerdem ändert sich ihre Konsistenz nicht, wenn Wasser durch beispielsweise einen kleinen Riss eindringt,“ sagt Jens Elisius Christensen.

Diese Vorteile bedeutet auch, dass die Wintermatten verglichen mit anderen Produkten auf dem Markt äußerst lange haltbar sind. Außerdem können sie leicht und kostengünstig als brennbarer Abfall entsorgt werden, ohne dabei besondere Umweltvorschriften beachten zu müssen. Auch in diesem Punkt heben sich die Combitherm-Wintermatten von anderen Produkten auf dem Markt ab.

„Dass unsere Wintermatten zu 78 % aus recyceltem Material hergestellt werden, ist eigentlich keine Neuheit. Wir haben lediglich festgestellt, dass sich viele Berater und Unternehmer gar nicht bewusst sind, dass auch die Temperatursicherung im Winter zum nachhaltigen Bauen gehört.

Wir möchten darauf aufmerksam machen, dass ein nachhaltiges Profil auch die Isolierung gegen Kälte umfassen sollte,“ sagt Jens Elisius Christensen, und er fügt hinzu, dass alle Isolierprodukte von Combitherm mit Polywool®️, gefüllt werden

Möchten Sie mehr über Wintermatten erfahren?

Bitte füllen Sie das Formular aus und wir melden uns bei Ihnen.

Martin Nielsen
Rufen Sie mich an, ich helfe Ihnen gerne weiter... Martin Nielsen Verkaufsleiter D/A/CH